Ablauf der Therapiesitzungen

Schicksal Rückführungstherapie Praxis Gesundheit FrankfurtDie Therapiesitzungen finden in der Regel morgens statt, meist zur selben Uhrzeit. Zu dieser Zeit ist der Verstand noch nicht mit unnötigem Ballast überfrachtet. Für manche Klienten kann es vorteilhaft sein, während den Sitzungswoche(n) zu fasten. In der ersten Sitzung formuliert der Klient seinen Therapieauftrag für die Einzelsitzungen. An den Folgetagen gibt es zuerst ein Vorgespräch, in dem der Klient über seinen vorherigen Tag oder über die Eindrücke seiner letzten Sitzung berichtet. Der Ablauf stellt ein gewisses Ritual dar, an dem sich der Klient die nächsten Tage orientieren kann.

Anschließend geht es in die Atmung. Dabei wird über eine gewisse Zeit entweder über den Mund oder die Nase geatmet (vergleichbar Treppenlauf nach oben / Rebirthing). Musik dient uns hier als Surfbrett. Mit der Zeit kann der Verstand in den Hintergrund rücken.

 

In die Vergangenheit zu gehen ist die Projektionsfläche beim Bildern. Gerade das Zurückgehen in frühere Zeiten lässt dem Klienten innere Einstellungen und Haltungen deutlicher werden. Das eigene Muster, nachdem er funktioniert, wird ersichtlicher. Die Seele gibt (Seelen-) Bilder frei, die der Klient vor seinem geistigen Auge sieht. Das, was der Klient sieht, spricht er aus, es entsteht so etwas wie eine Kulisse.

 

Historie Rückführung Therapie ganzheitlich

 

Barbara, 25 Jahre, Assistentin der Geschäftsleitung, Männer verlassen sie immer wieder, bildert folgendes: Ich liege in einer Sänfte und bin die Gattin eines reichen Händlers. Langsam ziehe ich den roten Vorhang zurück und blicke auf das Kolosseum von Rom. Dann rufe ich einen Sklaven, er soll mir Weintrauben und Wein bringen.

Alles, was der Klient ausspricht, ist wichtig. Es gibt kein richtig oder falsch, alles kommt aus ihm selbst heraus. Und so wie im echten Leben tauchen weitere Figuren in den Bildern auf. Diese auftretenden Figuren sind bewusste oder unbewusste Anteile der eigenen Seele des Klienten. Es bildet sich so etwas wie eine Handlung durch das eigene tiefgründige Erleben. Einige Figuren empfindet der Klient sympathisch, andere hingegen lehnt er ab. Der Klient wehrt sich, bekämpft sie mit aller Macht, entledigt sich ihrer oder erlebt sich gar selbst als Opfer.

 

Es geht in tiefere Schichten. Die abgelehnten Figuren oder Situationen sprechen von eigenen verdrängten Anteilen des Klienten (alle Figuren im Außen sind eigene auftauchende Anteile des Inneren). Etwas, was dem Klienten nicht bewusst ist, kommt aus der Tiefe ans Tageslicht. Es geht hinein in den eigenen Schatten. Dorthin, wo lange lange Zeit eigentlich nur Dunkelheit herrschte.

Innerer Teufel Schatten Bewusstsein Rückführung Therapie

 

Natasa, 50 Jahre, Teamleiterin, fühlt sich in ihrer Arbeit stets als Opfer, berichtet: Die schwarzen Männer kommen nachts in das Dorf geritten. Mein Haus steht unter Feuer, ich will rein zu meinem Kind rennen, doch es ist zu spät, das ganze Haus steht in Flammen. Ich schreie und weine. Da taucht er schon auf. Er, der Leibhaftige, kommt und bietet mir Macht an, damit ich Rache üben kann. Es ist ja nur meine Seele, die er haben will. Ich sage ihm zu und bringe den schwarzen Männern Pech in ihr Leben.

 

Das Spotlight (Scheinwerfer der Aufmerksamkeit) richtet sich auf ur-eigene Themen des Klienten, dem wiederkehrenden (Seelen-) Muster, was uns auch Aufschluss über die heutige Situation gibt. Er begegnet sich selbst, auf Körper-Seele-Geist-Ebene. Es geht hin zu den Polen wie Ohnmacht (ohne Macht), also auch zur eigenen Macht, der männlichen und weiblichen Seite, oben und unten, der Magie, dem eigenen inneren Teufel. Alles, was der Klient erlebt, ist für den Klienten von Bedeutung, wenn es ums Ganzwerden (ganzheitlich) geht. Es gibt kein richtig oder falsch.

Ganzwerdung, eigentlich ganz einfach. Der Klient hat nun die Chance, seine verdrängten Anteile zurückzuholen. Indem Hintergründe beleuchtet werden, entsteht ein neues Bewusstsein, Verdrängtes kann zurückgeholt werden. Ganzwerdung ist Heilung, Ungelebtes darf wieder gelebt werden.

 

Bewusstsein Erkenntnis Entwicklung Reinkarnation Therapie FrankfurtSandra, 30 Jahre, Hausfrau, kam, weil ihr das Leben zu langweilig erschien. Sie schildert: Der Richter ist nicht gerade zimperlich mit mir, das Urteil lautet schuldig. Innerlich weine ich. Erst eine Träne, dann die zweite und schließlich kann ich mich nicht mehr halten, ich weine unerbittlich. Ich beuge mich aber dem Todesurteil. Habe ich doch meinen Mann auch gerichtet, weil ich meinte, er hätte mich mit anderen Frauen betrogen.

Ungewolltes, Unangenehmes sich bewusst zu machen ist so etwas wie der erste Schritt. Der Klient wendet sich sich selbst zu und indem er seine Rolle mit Bewusstsein füllt, sich dabei selbst erkennt, hat er endlich die Chance, Verlorenes anzunehmen - es schließlich zu durchlieben.

Annehmen ist im Kern schon Liebe. (Mathias Wendel)

Damit fängt die Arbeit am Authentisch-Sein fast schon automatisch an. “War ja nur Zufall”, “hat mit mir nichts zu tun” verliert im weiteren Verlauf der Sitzungen an Bedeutung. Wir alle haben mit dem sogenannten Zufall etwas zu tun, Zufälle gibt es nicht. Der Klient lernt im weiteren Verlauf der Sitzungen, seine aufsteigenden Bilder so zu nehmen, wie sie sind - ohne Wertung und Kommentare. In dem Nachgespräch schlagen wir Brücken für den Klienten, zwischen dem, was er in den Bildern erlebt, und seinem heutigen Leben. Jede Sitzung wird auf CD aufgezeichnet und dem Klienten mit nach Hause gegeben.  


Therapieablauf Rückführung spirituell Praxis Frankfurt Iktir Povel

Da diese Form der Seelenarbeit prozessorientiert ist und psychologisch-therapeutisch ausgerichtet ist, empfehle ich, wenigstens 5 Sitzungen am Stück (Montag - Freitag, à 120 Minuten je Sitzung) zu nehmen, am optimalsten sind 4 Wochen. Diese sind aufteilbar in 1+3 Wochen, 3+1 oder 2+2 Wochen.

Jetzt sind Sie am Zug: Für weitere Details, einem kostenlosem Vorgespräch oder Terminvereinbarung erreichen Sie mich telefonisch unter 069 - 958 64 828 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

In der Regel kommen Frauen zur Therapie zu mir und Männer gehen zur Julia. Julia ist meine Lebensgefährtin und bietet ebenfalls Reinkarnationstherapie in Frankfurt an. So wie es in der Polarität (Mann und Frau) üblich ist und wir uns in unseren Themen gegenseitig spiegeln, ist es auch bei den Therapien für Klienten so am effektivsten.

Terminvereinbarung

Termine für eine Reinkarnationstherapie vereinbaren Sie von Mo-Sa zw. 12h-19h telefonisch über 069 958 64 828 oder schreiben eine E-Mail an info@enginiktir.de